Thomas Nature Acoustic Folk
Thomas Nature             Acoustic Folk

Wer ist Thomas Nature und wie hat alles angefangen:

Vom Anfang an, wie alles begann und weiterging:

 


Thomas Nature, mein Künstlername, steht für einen Typen der selbst von sich sagt "positiv verrückt zu sein", ich bin Naturmensch und Musiker und gehe seit 1995 meinen musikalischen Weg ( siehe hier weiter unten )!

Schreibe und singe in schwäbisch, hochdeutsch und englisch

Es war bis heute ein harter Weg, ich spielte bei den verschiedensten Veranstaltungen, u.a. auch bei Harley Davidson Clubs..., es war immer wieder schwer weiter zu gehen, doch seit ich dank meiner lieben Freundin, der Autorin der Trilogie "Das steinerne Tor",  Pia Guttenson = www.piaguttenson.de  , die ich bei ihren Lesungen mit keltischen/schottischen und irischen Traditionells, musikalisch begleite, 2013 Basil Wolfrhine und sein Schottenradio ( www.schottenradio.de ) und die ganze Familie kennenlernte,  geht es weiter voran.

Ich trete sowohl in Jeans, Lederhose als auch im Kiltoutfit auf und mein Programm das aus eigenen Liedern und Coversongs in schwäbisch, hochdeutsch und englisch besteht kann sich sehen lassen!

Mein musikalischer Ursprung/meine stilistische Wurzel ist das Lied "The River" von Bruce Springsteen, der American Folk wie ihn Bruce Springsteen, Bob Dylan und Neil Young spielen!
Zwischenzetlich spiele ich eine Mischung aus Country und Folk und seit gut zwei Jahren bin ich dank Pia Guttenson und Basil Wolfrhine Teil der keltischen Musikszene und spiele auch irische und schottische Traditionels im Folkstil.

Der Name Thomas Nature steht für "handgemachte Musik die aus dem Herzen kommt, dargeboten mit einer markanten Stimme, untermalt mit einer 12 saitigen Gitarre, einer Takamine Natural, was sonst, bei dem Künstlernamen und Mundharmonika dazu"! Urig, erdig, mal rau, mal sanft bzw. wie Pia sagt, samtig!

So, letz rock, Thomas Nature

Die Natur und die Musik sind meine großen Lieben, ich liebe die Natur, kann stundenlang umherstreifen, mich im Kanu vom Fluß tragen zu lassen und verweile gerne an schönen Plätzen, liebe es den Tieren zu zu sehn und zu zu hören und liebe ebenso die Vielfalt an Gerüchen in der Natur die zu jeder Jahreszeit so unterschiedlich sind!
Wer weiß heute schon wie frisch umgepflügte Erde riecht? Ich liebe diesen Duft!
Eben meine Naturverbundenheit führte zu meinem Künstlernamen wobei Thomas mein richtiger Vorname ist, der Nachname Nature steht für die Naturverbundenheit, eben wegen meiner Naturverbundenheit schreibe ich neben all den anderen Themen auch immer wieder gerne ein Lied über die Natur, ihre Bewohner und was ich empfinde und baue diese zum einen ins "Standardprogramm" ein, zum anderen reicht die Menge an Liedern zwischenzeitlich für ein Extraprogramm!
Und ich habe eine Reihe an Fantasielieder über den Zauberwald, Elfen usw.  geschrieben!

Nachdem ich mit Liedern in englisch anfing, mich mein Weg dann zum deutsch schreiben und singen weiterführte landete ich ca. 2006 bei meiner Heimatsprache schwäbisch!
Nachdem ich in einer Phase in der ich für mein Coverprogramm Lieder vom leider viel zu früh verstorbenen Schwabenrocker Wolle Kriwanek einstudiert habe und ich die supergute schwäbische Grupppe Wendrsonn ( www.wendrsonn.de ) kennenlernte mit der ich zwischenzeitlich befreundet bin kam das erste Lied "S isch nemme des" und weitere folgten, zwischenzeitlich sind es soviele Lieder geworden das ich ein 2 1/2 Stundenprogramm spielen kann!
Natürlich singe und spiele ich auch weiterhin meine hochdeutschen und englischen Lieder!

Zwischenddrin machte ich einen Ausflug in die Mittelalterszene als Barde, es war schön und ich kann mir gut vorstellen bei Gelegenheit weitere Lieder zu schreiben!

Wer bin ich und was geht in mir vor?
Antworten gibts hier:

Ich bin ein spiritueller naturreligiöser Mensch mit Ecken und Kanten, Rebell, Musiker, Moderebell und Naturmensch, verbringe soviel Zeit wie möglich drausen in der Natur (auch zum Beten), ob wandern, MTB, mit dem Kanu, am Lagerfeuer oder irgendwo an einem schönen Platz sitzen und geniesen, dies drücke ich
 auch in vielen meiner Lieder aus!

Ich bin Anhänger der Ureuropäischen und der Indianischen Naturverbundenen Spiritualität und habe neben einem Lied über die spirituelle Bedeutung des Adlers auch ein Lied über den Völkermord an den Natives, den Ureinwohnern Nordamerikas geschrieben!

Ganz meinem Sternzeichen Widder entsprechend bin ich ein Rebell der auch sagt was ihm nicht passt, deshalb schreibe und singe ich neben Liedern mit kommerziellen Themen auch Protestlieder denn es ist mir wichtig auch von der Bühne aus gegen Pelzmantelträgerinen, Tierquälerei und Umwelt- verschmutzung/Zerstörung zu kämpfen, es ist für mich schwer zu ertragen wie unsere Gesellschaft mit der Natur, mit unserer heiligen Mutter Erde und ihren Bewohnern umgeht, das es in unserer Zeit noch immer Massentierhaltung in engen Ställen gibt und wenn ich einen Supermarkt betrete versuche ich das Fleisch und Wurstregal in großem Bogen zu umgehen weil mir bei dem Gedanken wieviele Tiere umsonst ihr Leben lassen nur das diese Regale immer voll sind wovon dann letztendlich doch sehr große Mengen weggeworfen wird übel wird!

Ich bin kein Vegetarier und trage oft eine Lederhose, Mantel oder Jacke, auch sind die meisten meiner Schuhe aus Leder aber diese Klamotten habe ich mir nur einmal gekauft und ich weiß das sie mein Lebenlang halten werden, wenn ich Fleisch kaufe dann bei einem Metzger in einem Dorf der die Tiere die er schlachtet nicht aus Massentierhaltungen bezieht auch müssen diese Tiere keine stundenlange Fahrt um dann anschliesend in Reih und Glied in den Schlachthof und ihrem dortigen Ende getrieben werden ertragen!    Wir müssen nicht jeden Tag Fleisch und Wurst essen, Gemüse, Nudeln und Käse sind viel wichtiger und gesünder!

Im Sommer 1995 fing das alles so richtig an ich hatte schon einige Lieder geschrieben und war damals Jugendkreisleiter in meiner heimatlichen Kirchengemeinde, nach dem Jugendkreis schaute ich des öfteren im Jugendraum vorbei, dabei hatte ich des öfteren meine Gitarre dabei und spielte auch ab und an ein paar Lieder wie z.B. "Country roads", "Knockin on heavens door" usw., so kam es das mich die Leute aus dem Jugendraum fragten ob ich Lust hätte auf dem Jugendraumsommerfest zu spielen, dieses Sommerfest fand im Juli 1995 statt.

Ich beschloß das ganze auszubauen und fing an Lieder zu schreiben, unter meinem ersten Künstlernamen "Thomas R." trat ich dann am 3. November 1995 erstmals nur mit eigenen Liedern in einem Jugendcafe', dem "Cafe' 18+" in Münchingen auf, siehe Bild über diesem Artikel!!

 

Mein erstes mehrstündiges Konzert mit einem gemischten Programm aus eigenen Liedern und Coversongs spielte ich ebenfalls im November 1995 (Bild oben)!

Es folgten jährlich einige Auftritte, mein Ziel steckte ich von Anfang an sehr hoch: national erfolgreich und bekannt zu werden, den Menschen mit meiner Musik Freude zu machen, sie aber gleichzeitig zum Nachdenken anzuregen!

Seit Januar 1996 trete ich unter meinem Künstlernamen "Thomas Nature" auf!

 

1998 erreichte ich mit meinem Lied "Träume" das Finale um den deutschen Songpreis veranstaltet vom deutschen Rock und Popmusikerverband!     Dies war mein bisher national bzw. überregional größter Erfolg, vorher und danach hatte ich diverse Auftritte auf Messen, u.a. spielte ich im November 1998 auf der Auto- und Motorradaustellung in Stuttgart, am Stand des Harley Davidson Rulaman Chapters sowie auf der Showbühne von Antenne 1, im Januar 1999 spielte ich auf der CMT ebenfalls in Stuttgart auf der Showbühne von Radio 7 , im Januar 2001 folgte ein Radioliveinterview mit 3 Liedern live über den Sender gespielt beim "Freien Radio Stuttgart"!

 

1998 live auf der Auto und Motorradausstellung in Stuttgart beim "Rulaman Chapter"

Im Sommer 2003 verwirklichte ich meinen Traum von der eigenen CD und nahm im Tonstudio von Hermann Stichel bei CREANET-MUSIC in Besenfeld 21 Lieder auf, von denen 19 Lieder bunt gemischt in deutsch und englisch dann im September 2003 auf meiner CD "Thomas Nature, Handgemachte Musik" veröffentlicht wurden, Dieter Thomas Heck, dem ich meine CD im Dezember 2003 schickte, gefiel sie so gut das er im April 2004 den Titelsong in seiner Radiosendung "Heck am Abend" bei Radio MDR 1 Thüringen vorstellte und über mich und meine CD sprach!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Rieser